Radsportforum (http://www.radsportforum.com/index.php)
- Profi-Radsport (http://www.radsportforum.com/board.php?boardid=1)
-- Aktuelle Rennen (http://www.radsportforum.com/board.php?boardid=2)
--- Tour de Suisse (http://www.radsportforum.com/threadid.php?threadid=1476)


Geschrieben von Lapébie am 23.06.2008 um 13:40:

Also Chinaboy, dass Het Volk gar nichts ist, kann man ja nun nicht gerade sagen. Und wer sonst keine Siege hat, für den ist das dann doch schon ein schöner Erfolg.
Gilbert ist schon kein Schlechter und ich traue ihm bei Eintagesrennen auf jeden Fall die gleichen Erfolge zu wie Devolder.

Im Übrigen stimme ich midas zu, Kreuziger ist schon eine Überraschung bei all den Anstiegen.

Zitat:
Original von Radsportverrückt
Ich finde es schon bedenklich dass manche Canchellara mit Vinokourov vergleichen. Er fährt super stark klar aber dieser Vergleich löst bei mir Bedenken aus.

Wieso?

__________________
Vive le Tour. Vive le cyclisme.


Geschrieben von roadie am 23.06.2008 um 16:37:

Also mMn gehört Het Volk zu den 5 wichtigsten belgischen Klassikern. Zumindest für einen Belgier ist es also schon ein großer Erfolg.
Vielleicht kann man Gilbert und Devolder vom Typ her mit Boogerd vergleichen: immer stark aber wenige Siege, weil er halt auch immer zu früh angegriffen hat oder sinnlos Nachführarbeit für andere gemacht hat. Für mich trotzdem ein Großer.


Geschrieben von kaiserslautern1900 am 23.06.2008 um 19:54:

Solange Gilbert bei keinem richtig großen Klassiker vorne mit ankommt ist er auch noch kein ganz großer, denn wenn er wirklich so stark wäre müsste er sich nur an die Topfavoriten dranhängen und sie dann 1000m vor Schluss abschütteln. Sicher kommen auch nicht die immer ganz vorne mit an, aber eine Podestplatzierung wäre damit auf jeden Fall schon bei rausgesprungen.

__________________


Geschrieben von roadie am 23.06.2008 um 20:16:

Ich wollte damit nicht sagen, dass Gilbert für mich schon ein Großer ist. Dafür muss er schon noch ein paar wichtige Rennen gewinnen oder ähnlich oft zweiter werden wie Boogerd. Ich meinte nur, von der Mentalität her ähnelt er Boogerd möglicherweise.


Geschrieben von Lapébie am 23.06.2008 um 20:19:

Zitat:
Original von kaiserslautern1900
Solange Gilbert bei keinem richtig großen Klassiker vorne mit ankommt ist er auch noch kein ganz großer, denn wenn er wirklich so stark wäre müsste er sich nur an die Topfavoriten dranhängen und sie dann 1000m vor Schluss abschütteln. Sicher kommen auch nicht die immer ganz vorne mit an, aber eine Podestplatzierung wäre damit auf jeden Fall schon bei rausgesprungen.

Ist für dich Mailand - San Remo ein richtig großer Klassiker? Falls ja, empfehle ich das Studium der Podestplatzierungen der 99. Ausgabe dieser Radfernfahrt.

Ist Gilbert nun für dich doch ein ganz Großer?

__________________
Vive le Tour. Vive le cyclisme.


Geschrieben von kaiserslautern1900 am 23.06.2008 um 20:45:

Ja stimmt das hatte ich verdrängt cool
Aber ich meinte jetzt sowieso vielmehr bei einem hügeligen Klassiker(bei dem das Feld wirklich auseinanderfällt / und wo ja wohl auch seine größten Stärken liegen)

__________________


Geschrieben von Radsportverrückt am 23.06.2008 um 21:29:

Ich denke wenn man sagt dass mit Canchellara nur ein Vino hätte mithalten können von den Antritten her und was Vino gemacht hat weiß ja jeder unzwischen und das fand Herr Prudhomme nicht so lustig und wenn man Cnachellara noch stärker einschätzt na schönen dank.

__________________
Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.


Geschrieben von Coolman am 23.06.2008 um 21:37:

das würde ja wieder implizieren, dass bei zwei unterschiedlichen personen, der ungedopte niemals schneller fahren kann als der gedopte. halte ich generell ganz und gar nicht für gültig. das ist die meinung der dummen öffentlichkeit. training, talent usw. ist trotzdem dringend von nöten. wobei ich jetzt hier nicht behaupten will, dass cancellara nicht gedopt ist.


Geschrieben von Lapébie am 24.06.2008 um 08:47:

Zitat:
Original von Radsportverrückt
Ich denke wenn man sagt dass mit Canchellara nur ein Vino hätte mithalten können von den Antritten her und was Vino gemacht hat weiß ja jeder unzwischen und das fand Herr Prudhomme nicht so lustig und wenn man Cnachellara noch stärker einschätzt na schönen dank.

Vinokourov war nur an der Tour 2007 gedopt, vorher war er immer negativ getestet. Und grad an der Tour 2007 war er ja nicht restlos überzeugend, vor allem in der Konstanz der Leistungen. Für mich war der ungedopte Vinokourov vorher stärker als der gedopte 2007.

Augenzwinkern

__________________
Vive le Tour. Vive le cyclisme.


Geschrieben von Breukink am 24.06.2008 um 09:47:

Noch mal zum Omloop het Volk:

2008 Philippe Gilbert
2007 Filippo Pozzato
2006 Philippe Gilbert
2005 Nick Nuyens
2003 Johan Museeuw
2002 Peter Van Petegem
2001 Michele Bartoli
2000 Johan Museeuw
1999 Frank Vandenbroucke
1998 Peter Van Petegem
1997 Peter Van Petegem
1996 Tom Steels
1995 Franco Ballerini

Was fällt uns auf?


Geschrieben von Radsportverrückt am 24.06.2008 um 15:01:

Starke Sieger. Augenzwinkern

__________________
Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.


Geschrieben von Coolman am 24.06.2008 um 22:26:

man könnte jetzt auch die sieger der tds auflisten. da gibt es auch eine ausnahme ^^.


Geschrieben von Breukink am 24.06.2008 um 22:41:

Muß ein Misverständnis sein: Steels war einer der großen Sprinter der 90ger und hat unter anderem 8 TdF Etappen gewonnen. Zunge raus


Geschrieben von chinaboy am 25.06.2008 um 01:05:

PvP, VdB, Pozzato, Bartoli, Museeuw, Steels waren aber erst durch ihre Sieg bei Flander, Roubaix, Tour-Etappe, LBL,MSR ein ganze Großer.
oder hast irgendwo einen Bericht über diesen Fahrer gelesen, in dem der Sieg bei Omloop hervorgehoben wurde?

allein mit Omloop Sieg wird man nirgendwo als großer Fahrer ins Geschicht eingehen.

__________________
Old Path, White Clouds


Geschrieben von Stahlross am 25.06.2008 um 07:45:

VdB ein ganz großer Radsportler! Ich lach mich tot! :muhaha


Geschrieben von Lapébie am 25.06.2008 um 08:17:

Zitat:
Original von chinaboy
PvP, VdB, Pozzato, Bartoli, Museeuw, Steels waren aber erst durch ihre Sieg bei Flander, Roubaix, Tour-Etappe, LBL,MSR ein ganze Großer.
oder hast irgendwo einen Bericht über diesen Fahrer gelesen, in dem der Sieg bei Omloop hervorgehoben wurde?

allein mit Omloop Sieg wird man nirgendwo als großer Fahrer ins Geschicht eingehen.

Ja sicher, aber du kannst doch nicht übersehen, dass kein Fahrer dabei ist, der sonst keine großen Erfolge hat. Das wird bei Gilbert schon auch noch werden, er ist ja noch nicht am Ende seiner Karriere angekommen.

Und Vandenbrouke war 1999 schon ein sehr starker Fahrer, Stahlross, wenn er auch keine glanzvolle Karriere hingelegt hat.

__________________
Vive le Tour. Vive le cyclisme.


Geschrieben von chinaboy am 25.06.2008 um 09:49:

ganze Großer vielleicht ein bisschen übertrieben, aber mit Siege bei LBL, Paris-Nizza, Gent - Wevelgem, Vuelta-Etappen sieht doch wesentlich besser aus als Sieg bei Omloop, DL-Etappe.

wohl gemerkt VdB hat diese alles vor 25. Lebensjahr erreicht.
heuer wird Gilbert bald 26.

__________________
Old Path, White Clouds


Geschrieben von Coolman am 25.06.2008 um 12:47:

Zitat:
Original von Breukink
Muß ein Misverständnis sein: Steels war einer der großen Sprinter der 90ger und hat unter anderem 8 TdF Etappen gewonnen. Zunge raus


das weiß ich. steels fällt ja auch nicht raus Zunge raus .


Geschrieben von Stefu am 25.06.2008 um 13:04:

... und Nuyens ist jetzt auch nicht unbedingt der ganz tolle Hecht.

Da sind schon (noch) deutliche Qualitätsunterschiede bei Gilbert, Nuyens und auch Pozzato zu Leuten wie Museeuw, Bartoli, PvP & Ballerini...

Powered by: Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH